Umfrage: Literaturverwaltung – Serviceangebote der wissenschaftlichen Bibliotheken

Dr. Thomas Stöber hat in seiner gestrigen Mail an die Netbib-Liste, zur Beteiligung an einer Umfrage zu den Serviceangeboten wissenschaftlicher Bibliotheken zur Literaturverwaltung, aufgerufen. Die Ergebnisse wird er in einem Vortrag auf dem BID-Kongress vorstellen.  Ich hatte ja bereits erwähnt, dass ich den Vortrag mit Spannung erwarte. Interessant wird es sein, die Ergebnisse der Umfrage, mit den (noch zu gewinnenden) Resultaten meines Cognitive Walkthrough-Ansatzes zu vergleichen. In jedem Fall bin ich  froh, mich frühzeitig gegen die Konzeption und Durchführung  einer Umfrage entschieden zu haben.

Die nun vorliegende Fragebogen ist einfach gehalten und ist innerhalb von wenigen Minuten beantwortbar – exklusive optionaler Freitextfragen. Neben einem allgemeinen Einstieg (hier wundert es mich, dass lediglich der Bibliotheksname abgefragt wird, ich hätte mindestens auch den Bibliothekstyp erfragt) konzentrieren sich die Fragen in 4 Komplexe: 1. Serviceangebote – Ob und wenn ja für welche Softwarelösungen werden Services angeboten. 2. Lizenzen – Angebot und Kooperationen mit den programmierenden Unternehmen 3. Schulungen und Support – Angebotsspektrum und deren Häufigkeit (4. Eigenentwicklungen und Erfahrungen

In der Umfrage werden leider die Supportmöglichkeiten des Internets in Sachen Informationen zu Literaturverwaltung außer Acht gelassen. Weder das Vorhandensein von  Einführungstexten, Softwarevergleichen, Tutorials etc. wird erfragt. In meinen Augen gehören solche Informationsangebote zum Serviceportfolio für Literaturverwaltung, welches dezidiert berücksichtigt werden sollte.

Unabhängig davon, wünsche ich der Umfrage in jedem Fall einen großen Rücklauf. Sie ist ein wichtiger Schritt zur Gewinnung eines Überblicks bzgl. bibliothekarischer Diensteistungen für Literaturverwaltung sowie zu ihrem Ausbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*